Protfolio

Optikbeschichtung

Beschichtung im eigenen Haus

Optische Systeme werden heute überwiegend mit Beschichtungen versehen. Dabei kommen verschiedenste Technologien und Schichtdesigns zum Einsatz. Man kann im Wesentlichen AR–Schichten (Antireflexbeschichtung), Filterschichten, Strahlteilerschichten und Spiegelschichten unterscheiden. Aus technologischer Sicht differenziert man zwischen verschiedenen PVD–Verfahren (Physical Vapour Deposition). Zu den PVD-Verfahren gehört das Sputtern, welches bei SCHÖLLY MICRO OPTICS GMBH angewendet wird.

Gemäß unserem Qualitätsanspruch „Wir spezifizieren und liefern nur, was wir auch messen können" nutzen wir ein Spektralphotometer Lambda 950 zur Transmissions- und Reflexionsmessung vergüteter Oberflächen oder Systeme.

Das Beschichten unserer Optiken ist ein wichtiger Teil unserer integrierten Fertigung. Die Beschichtung im Hause bietet entscheidende Vorteile, die sich letztlich in der hohen Qualität und Liefertreue unserer Produkte widerspiegeln. Besonders hervorzuheben sind:

  • Kostenvorteile durch optimierte Chargenbelegung
  • Zeitlich optimierte Abläufe durch kurze Wege und enge Abstimmung mit der Optikfertigung
  • Hohe Qualität durch Anbindung der Beschichtungsabteilung an die Qualitätssicherung
  • Langjährige Erfahrung und Prozessknowhow, insbesondere bei sehr kleinen Optiken
  • Eigenes Schichtdesign
  • Sonderlösungen wie z.B. Beschichtung von Kugellinsen

Die hochgenaue Beschichtung, insbesondere sehr kleiner Optiken mit wenigen Millimeter Durchmesser, stellt die Hersteller vor große Herausforderungen. Bereits das Reinigen nach der Politur sowie das anschließende Vorbereiten für die Beschichtung erfordern geeignete Technologien und viel Erfahrung. Für die Beschichtung selbst bedarf es neben den richtigen Prozessparametern der Anlage vor allem geeigneter Werkzeuge und Vorrichtungen.

SCHÖLLY MICRO OPTICS GMBH hat dieses elementare Prozessknowhow über die Jahre entwickelt und setzt es zum Nutzen seiner Kunden ein.

Dabei decken wir bei AR-Schichten den sichtbaren (VIS) und nahen Infrarotbereich (NIR) ab. Bezüglich der Zerstörschwellen unserer Schichten stellen wir auf Anfrage die entsprechenden Datenblätter zur Verfügung.